• Stevia ➤ Lebensmittel ohne Zucker, ideal für Diabetiker und Übergewichtige! Pflanzliches Süßungsmittel ✓ süßer als Zucker ✓ für Diabetiker & Übergewichtige!

Stevia / Produkte mit Stevia gesüßt

Stevia (Stevia rebaudiana) – Süßkraut, Süßblatt oder auch Honigkraut genannt ist eine seit Jahrhunderten bekannte Pflanze. Die Zucker Alternative Stevia wird seit längerer Zeit auch in der EU als natürliches Süßungsmittel verwendet. Der Genuss des süßen Pflanzenstoffs wurde von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit als unbedenklich eingestuft.

Seit 2011 besteht eine EU-Zulassung für das aus der Pflanze gewonnene Süßungsmittel E 960 (Steviolglycoside).

Stevia – ideal für Diabetiker und Übergewichtige

Stevia ist ideal für jeden Übergewichtigen oder Diabetiker. Süßen, ohne auf den Kaloriengehalt achten zu müssen. Dies verspricht Stevia – die fast unscheinbare Pflanze aus Paraguay. Der Süßstoff ist pflanzlich, noch süßer als Zucker, Vitamin schonend und auch für Diabetiker geeignet.

Stevia Produkte im Online Shop

Genaue Informationen zu den folgenden Stevia Produkten / Lebensmitteln mit Stevia erhältst du in der jeweiligen Produkt Beschreibung!

Stevia – Vorteile:

  • Stevia ist 300 mal süßer als normaler Zucker!
  • Dieser natürliche Süßstoff (wie auch Xylit & Erythrit) hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel
  • Ist ideal für Diabetiker (Menschen mit Diabetes).
  • Der Süßstoff ist nicht kariogen = nicht kariesfördernd.
  • Der Süßstoff Stevia ist nahezu Kalorien frei!
  • Nahezu überall erhältlich.
  • Verwendbar zum Backen da Stevia hitzebeständig ist.
  • Ideal für eine Low Carb Ernährung!
  • u.v.m.

Was ist Stevia?

Die Stevia Pflanze = Stevia rebaudiana, auch Süßkraut oder Honigkraut genannt! Für den Süßstoff Stevia wird ein aus der Pflanze gewonnenes Stoffgemisch gewonnen. Dieses besteht hauptsächlich aus Steviolglycosiden, wie dem Diterpenglycosid Steviosid und sieben bis zehn weiteren Steviolglycosiden. Steviolglycoside sind als E 960 in der EU seit 2011 als Lebensmittel Zusatzstoffe zugelassen.

Die in Südamerika (Volk der Guaraní ) beheimatete Pflanze ähnelt rein äußerlich der Pfefferminze. Stevia wurde von vielen Herstellern als die natürliche Alternative zu künstlichen Süßstoffen und Zucker gepriesen. Seit Stevia 2011 in der Europäischen Union zugelassen wurde verwenden viele Nahrungsmittelhersteller das Wunderkraut. Egal ob Joghurt, Erfrischungs-Getränk oder Süßwaren. Die Produktpalette in der die Stevia Süße eingesetzt wird ist mittlerweile sehr groß. Sicher einer der bekanntesten Hersteller diesen Süßstoff in einem globalen Produkt verwendet: Coca Cola!

Die Nachteile von Stevia!

  • Das im Handel erhältliche Stevia ist kein Naturprodukt. Die Zucker Alternative besteht aus isolierten Steviolglycosiden. Den süß schmeckenden chemischen Verbindungen der Pflanze. Durch ein aufwendiges Chemisches Verfahren werden diese Verbindungen aus der Stevia Pflanze gelöst! Ein Naturprodukt sieht definitiv anders aus.
  • Personen berichten meist von einem lang anhaltenden, bitteren Nachgeschmack beim Konsumieren von Stevia Produkten. Dieser Geschmack wird durch die Aktivierung der für den Bitter Geschmack verantwortlichen Rezeptoren auf der Zunge verursacht. Wegen dem Eigengeschmack – der als bitter, manchmal Lakritz artig beschrieben wird – werden die meisten Produkte nicht ausschließlich mit Stevia gesüßt! Meist ist in diesen Produkten ein gewisser Anteil an Zucker oder anderen Süßstoffen wie bsp. Sucralose, Xylit (Birkenzucker), Erythrit, etc.!
  • Wichtig ist beim Kauf von Stevia Produkten in Geschäften der Blick auf die Nährwert Tabelle! Wegen dem Eigengeschmack ist bei vielen Stevia Produkten Rohrzucker beigemengt um diesen lakritzartigen Geschmack zu vermeiden. Weiters müssen die Hersteller unter der vorgeschriebenen Höchstmenge für Stevia bleiben. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit empfiehlt höchstens vier Milligramm (mg) Stevia pro Kilogramm Körpergewicht zu verzehren.
  • Generell kann mit Stevia gut gebacken werden! Die Zucker Alternative ist Hitze stabil. Allerdings stellt meist die Dosierung ein Problem dar. Teigsorten in denen Zucker ein Hauptbestandteil ist wie z.B. Rührteige oder Biskuit unterscheiden sich enorm in Bezug auf Volumen und Konsistenz wenn diese mit Stevia (statt Zucker) gesüßt wurden. Aus unserer Sicht eignet sich hier Xylit oder Erythrit besser als Zucker Ersatzstoff. So wird ein locker-luftiger Rührteig mit Stevia schnell trocken und platt. So verwenden bsp. Low Carb Backmischungen andere Zucker Alternativen.
  • Aus diesen Gründen bieten wir dir im Zucker-frei Online Shop eine spezielle Auswahl an (aus unserer Sicht sinnvollen) Stevia Produkten!

Wie verwendet man Stevia?

Da der Eigengeschmack von Stevia nicht jedermanns Sache ist wird der süßende Inhaltsstoff Steviol in einem aufwendigen Verfahren industriell gewonnen. Das Ergebnis ist hierbei der Stevia-Süßstoff ohne Eigengeschmack. Dieses Süßungsmittel (frei von Eigengeschmack) findet man als weißes Pulver, klare Flüssigkeit oder kleine weiße Tabletten (Kennzahl E 960) in Geschäften und Märkten.

Wer es natürlich mag, kann die Blätter der Steviapflanze verwenden. Die Pflanze wächst praktisch auf jedem Fensterbrett. Die Blätter direkt in den Tee gegeben, entfalten sie ihre Süßkraft. Getrocknet und zu Pulver verarbeitet, erfüllen die Blätter ebenso ihre süßende Aufgabe.

Stevia bei Diabetes?

Stevia bzw. das darin enthaltene Steviosid hat als Süßstoff einige entscheidene Vorteile gegenüber Zucker! Deshalb hat es in vielen Ländern zum Teil schon den herkömmlichen Haushalts Zucker abgelöst. Stevia erhöht nicht den Blutzucker. Wenn der Körper viel Zucker aufnimmt wird vermehrt Insulin produziert. Dies geschieht damit Insulin den überschüssigen Zucker abbauen kann. Dies führt dazu dass nach einiger Zeit ein Glukose Defizit im Körper entsteht. Einige Symptome davon sind bsp. Müdigkeit, Gereiztheit, Depressionen, Launenhaftigkeit, Heißhunger, etc.! Aus diesem Grund ist Stevia auch für Menschen mit Krankheiten wie Diabetes interessant.

Ist Stevia gesund?

Dieses Süßungsmittel ist ideal für eine Low Carb und LCHF Ernährung! Stevia beinhaltet keine Kalorien. Das macht es für Menschen interessant, die auf Ihre Figur achten – und natürlich auch für Diabetiker. Stevia ist zirka 300 x so süß wie normaler raffinierter Zucker. Umgerechnet genügen einige wenige Tropfen Stevia um die Süße von einem Löffel Zucker zu erreichen.

Raffinierter Zucker enthält keine Mineralstoffe oder Vitamine. Dadurch entzieht Zucker dem Körper einen Teil dieser lebenswichtigen Stoffe. Stevia ist im Vergleich natürlich. Es wird in so geringenen Mengen verwendet, dass dieser Effekt bei Anwendung nicht auftritt. Steviapflanzen enthalten sogar selbst viele Mineralstoffe und Vitamine.

Weiters wirkt sich Stevia negativ auf die Entstehung von Karies aus. Es wirkt leicht antibakteriell und behindert die nicht vorhandenen Abbaustoffe des raffinierten Zuckers im Mund – die Ernährung der Karies Bakterien. Verschiedene Naturvölker kauen zur Zahnpflege Steviablätter. Mehrmals am Tag!